2018


Theatergruppe fleißig beim Proben

Die Theatergruppe des Heimatverein ist schon fleißig mit dem neuen Stück beim Proben. Ausgesucht wurde für die kommende Spielsaison die Familienkomödie „Der Achtzigste“ von Heiko Raupp. Die Aufführungen mussten allerdings im Januar um eine Woche verschoben werden, so dass die Veranstaltungen am 18., 19. und 20. Januar und am 25., 26. und 27. Januar stattfinden (Achtung: diese Terminangabe ist verbindlich, wenn irgendwo etwas anderes zu lesen ist, so ist dies nicht mehr aktuell). Die Freitag- und Samstagaufführungen finden um 19.30 und die Sonntagaufführungen um 19.00 statt. Der Kartenvorverkauf findet am kommenden Donnerstag, den 06.12. von 15.00 bis 19.00 Uhr in unserem Vereinsheim in der Saalbachstraße 3 statt. Weitere Möglichkeiten Karten im Vorverkauf zu erwerben sind am Samstag, den 08.12. von 10.00 bis 12.00 Uhr und am Montag, den 10.12. von 17.00 bis 19.00 Uhr. Die Theaterkarte kostet 10Euro. Die Aufführungen finden wie immer im Thomas-Morus-Heim statt. Kartenwünsche können nach dem 10. Dezember gerne auch unter infoat-hv abgegeben werden. Die Theatergruppe freut sich bereits jetzt über zahlreichen Besuch und auf sechs unterhaltsame Theaterabende!


 
Alte Familiennamen sterben aus

Mit dem überraschenden Tod unseres 78jährigen Mitbürgers Heinrich Kercher ist im November 2018 der letzte Träger dieses Familiennamens in Karlsdorf verstorben. Der Ursprung des Karlsdorfer Namens reicht ins 18. Jh. zurück. Konrad Kercher kam als Fischermeister im Jahre 1752 nach Dettenheim. Im Oktober 1752 heiratete er die 26jährige Dettenheimerin Maria Esther Hörner und hatte mit ihr sechs Kinder, von denen die Söhne Daniel, Joseph und Anton den Namen im Rheindorf weiter vererbten. Der jetzt verstorbene Heinrich stammte von dem ältesten Sohn Daniel ab und vertrat damit den Namen Kercher in der 8. Generation. Nachkommen dieser Dettenheimer Kercher-Linie gibt es heute noch in der Pfalz und in Brasilien.
Die älteste Kercher-Linie Dettenheims, begründet von Johann Bernhard Kercher (wahrscheinlich, aber noch nicht nachweisbar, verwandt mit Konrad Kercher), der schon 1735 nach Dettenheim einheiratete, war bereits nach zwei Generationen in Dettenheim wieder ausgestorben.
Der für Dettenheim verbürgte Namensgründer Konrad Kercher stammte aus dem benachbarten Sondernheim. Von dort sind noch die Namen seiner Eltern: Johann Philipp Kercher und Elisabeth geb. Bürger überliefert.
Wie Bernhard Brenner schon feststellte und auch im deutschen Namenslexikon nachzulesen ist, wird der Name Kercher vom Beruf des Karrenfuhrmanns, verkürzt Karcher abgeleitet.
 
Fototreff (11.2018) II


Hier das Foto November (II) 2018. Auf das Foto November (I) hat sich noch niemand gemeldet.

 

weristdas-11b18

 

Wer (er)kennt die Person auf dem Foto? Wer uns helfen kann, wendet sich bitte wie immer an Alois Riffel.

 
Nachruf Ottilie Nahm

Am 06. November 2018 verstarb im Alter von 92 Jahren unser langjähriges Mitglied

Ottilie Nahm.

Ottilie Nahm war im Jahr 1981 Mitglied des Heimatvereins geworden. Aufgrund ihrer langjährigen Vereinstreue wurde sie 2006 mit der silbernen Vereinsehrennadel ausgezeichnez.

Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen ihrer Familie unser aufrichtiges Beileid aus.

 
Fototreff (11.2018)

Hier  das Foto November 2018.

 

weristdas-1118

 

Wer (er)kennt die Person auf dem Foto? Wer uns helfen kann, wendet sich bitte wie immer an Alois Riffel.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Version 6.251 vom 02.12.2018 . © Heimatverein Karlsdorf 2018

.31